Der Wohlfahrtsstaat: Engpass oder Sackgasse ?

Robert Nef

    LI-PAPER. Im Umgang mit Finanzen gehört es zum erzieherischen Grundstoff, dass man nicht mehr ausgeben sollte, als man einnimmt.

    Im Umgang mit Finanzen gehört es zum erzieherischen Grundstoff, dass man nicht mehr ausgeben sollte, als man einnimmt. Ob der Blick in die leere Kasse angesichts einer langen Liste von Bedürfnissen und Wünschen eher an einen Engpass oder an eine Sackgasse denken lässt, hängt von der Beurteilung der künftigen Entwicklung ab. Durch Verschuldung lassen sich Sackgassen in Engpässe verwandeln und die Triage zwischen kreditwürdigen Engpässen und nicht kreditwürdigen Sackgassen gehört seit je zum Alltag des Bankgeschäfts, das offensichtlich heute teilweise selbst in Engpässen steckt, die sich hoffentlich nicht als Sackgassen erweisen.

    Download LI-Paper (5 Seiten, PDF)

    Juli 2008

    privatautonomie category logo