Liberty Summer School 2021

Liberty Summer School 2021

Vom 8. bis 11. Juli findet in Weggis LU am schönen Vierwaldstättersee die erste Liberty Summer School des Liberalen Instituts statt.

Das Liberale Institut fühlt sich der Unterstützung und Förderung der Vordenker und Meinungsmacher von morgen verpflichtet. Gezielt möchten wir kritisches, unabhängiges und auch unkonventionelles Denken schulen. Mit der viertägigen Liberty Summer School starten wir nun das bisher ambitionierteste Projekt der liberalen Nachwuchsförderung.

Worum geht es?

Die Liberty Summer School bietet 20 Nachwuchstalenten im Alter von 18 bis 30 Jahren eine spannende Einführung in die liberale Ideengeschichte sowie deren Bedeutung für aktuelle Probleme und Herausforderungen. Wer waren Frédéric Bastiat, Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek und Ayn Rand? Welche zeitlosen Erkenntnisse haben sie uns hinterlassen? Wie können uns diese dabei helfen, eine neue Perspektive zu gewinnen und mit heutigen Herausforderungen besser umzugehen?

Auf Sie warten viele inspirierende Referate namhafter Experten, lebhafte Diskussionen in einem intellektuell anregenden Umfeld und diverse spannende Workshops. Das Ganze wird durch ein unterhaltsames Rahmenprogramm abgerundet, bei welchem auch das persönliche Kennenlernen der Seminarteilnehmer untereinander nicht zu kurz kommen soll — sei es bei einem Filmabend oder einem Nachtessen auf dem Vierwaldstättersee.

Referenten

Es ist dem Liberalen Institut gelungen, eine ganze Reihe absoluter Top-Referenten zu gewinnen. Darunter befinden sich renommierte Universitätsprofessoren, erfolgreiche Unternehmer, Think-Tank-Leader und angesehene Publizisten.

Auf die Teilnehmenden warten spannende Vorträge von:

  • Philipp Dammer, Übersetzer mehrerer Werke von Ayn Rand
  • Prof. David Dürr, Rechtsanwalt und Professor an der Universität Zürich
  • Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist
  • Olivier Kessler, Direktor Liberales Institut
  • Prof. Stefan Kooths, Vorsitzender der Friedrich August von Hayek Gesellschaft und Leiter des Prognosezentrums am Kieler Institut für Weltwirtschaft
  • Niklas Nikolajsen, Co-Founder und Verwaltungsratspräsident der Bitcoin Suisse AG
  • Prof. Thorsten Polleit, Professor an der Universität Bayreuth und Präsident des Ludwig von Mises Instituts Deutschland

Kosten

Den Teilnehmern wird ein stark vergünstigter Preis von 150 Franken offeriert. Die darüber hinaus gehenden effektiven Kosten werden durch ein grosszügiges Stipendium des Liberalen Instituts abgedeckt.

Was wir den Teilnehmenden bieten können

Folgende Leistungen sind im Preis inklusive:

  • Teilnahme an den Vorträgen, Diskussionen und Workshops
  • Tagungsmaterialien
  • Drei Übernachtungen
  • Verpflegung während des Aufenthalts (Frühstück, Mittagessen, Nachtessen, Kaffeepausen)
  • Teilnahme am sozialen Rahmenprogramm
  • Zugang zum Poolbereich, zur Sauna, zu den Dampfbädern und zum Fitnessstudio während der Freizeit

Location

Die Liberty Summer School findet im Hotel Alexander Gerbi in Weggis im Kanton Luzern statt. Das Hotel bietet nebst schönen Seminarräumlichkeiten, Restaurants und Hotelzimmern mit traumhaftem Ausblick auf den Vierwaldstättersee auch einen Fitness- und Wellnessbereich, der von den Teilnehmern in der Freizeit benutzt werden kann.

Liberty Summer School 2021 Liberty Summer School 2021 Liberty Summer School 2021 Liberty Summer School 2021 Liberty Summer School 2021 Liberty Summer School 2021

Was wir von den Teilnehmern erwarten

Wir erwarten von den Teilnehmern nebst einwandfreien Deutschkenntnissen ein echtes Interesse an wirtschaftlichen, politischen und philosophischen Fragestellungen sowie eine Bereitschaft zur Ausweitung des eigenen geistigen Horizonts. Ausserdem erwarten wir die Fähigkeit zur sachlichen Diskussion und zu einem respektvollen Meinungsaustausch, bei dem der Erkenntnisgewinn im Zentrum stehen soll.

Wer sich für eine Teilnahme bewerben kann

Zur Bewerbung bis am 31. März 2021 eingeladen waren Studierende und Berufstätige im Alter von 18 bis und mit 30 Jahren.