Ethik oder Zwang?

Robert Nef errinert in der Neuen Zürcher Zeitung an die freiwillige Grundlage jedes ethischen Handelns.

Lässt sich ethisches Verhalten erzwingen? Die Sozialpolitiker aller Parteien glauben, das Wohlverhalten der Bürger diktieren zu können. Doch wo Ethik zum "Dienst nach Vorschrift" wird, verfallen individuelles Engagement, Vielfalt und Experimentierfreude. Robert Nef analysiert in einer pointierten Stellungnahme: Ethisches Verhalten entspringt nicht niederen Motiven wie Neid und Missgunst, es resultiert aus individuellem Anspruch und Ehrgeiz. Wo aber Freiwilligkeit durch Zwang verdrängt wird, leiden auch die ethischen Standards einer Zivilgesellschaft.

Download LI-Artikel (3 Seiten, PDF)

11. April 2011