Gewinner des Constant Essay-Wettbewerb 2012 ausgezeichnet

Die Preise in einer Gesamthöhe von 6.000 Franken werden an der Freiheitsfeier 2012 überreicht.

Bereits zum zweiten Mal führte das Liberale Institut in diesem Jahr in Kooperation mit «NZZ Campus» den Constant Essay-Wettbewerb durch. Studierende unter 30 Jahren waren aufgefordert, sich mit einem Zitat des Schweizer Autoren und Philosophen Benjamin Constant (1767-1830) auseinanderzusetzen. Constant stellt darin fest: «Ein Übermass an Steuern führt zur Unterminierung der Gerechtigkeit.» Teilnehmer aus der Schweiz, Deutschland und Österreich reichten in den vergangenen Monaten kritische wie zustimmende Analysen des Zitats ein.

Eine Experten-Jury aus Zoé Baches (Neue Zürcher Zeitung), Prof. Reiner Eichenberger (Universität Fribourg), Prof. Christoph Frei (Universität St. Gallen), Daniel Heller (Farner PR) und Prof. Christian Hoffmann (Liberales Institut) war im Anschluss mit der schwierigen Herausforderung konfrontiert, aus den vielfältigen Einreichungen die drei herausragendsten auszuwählen. Die Wahl der Jury fiel schliesslich in einer äusserst knappen Entscheidung auf Einreichungen aus St. Gallen, Heidelberg und Wien. Im Rahmen der Freiheitsfeier 2012, am 6. Dezember in Zürich, werden den drei jungen Autoren Preise in einer Gesamthöhe von 6.000 Franken überreicht.

Mehr Informationen:
Constant Essay-Wettbewerb

26. Oktober 2012