Liberales Institut

Liberales Institut im Dienst der Freiheit

Liberales Institut
Rennweg 42
8001 Zürich, Schweiz
Tel.: +41 (0)44 364 16 66
Fax: +41 (0)44 364 16 69

Rezessionen, Reformen der Finanzindustrie und die Zukunft des Kapitalismus

Jesús Huerta de Soto

  • e-mail

LI-PAPER. Die Zentralbanken sind die Institutionen, die tatsächlich verantwortlich für all das ökonomische Leid der Krise und Rezession zeichnen.

Im Rahmen der Hayek Memorial Lecture an der London School of Economics erhielt jüngst mit Professor Jesús Huerta de Soto einer der führenden europäischen Vertreter der Österreichischen Schule der Ökonomie und einer der weltweit engagiertesten Botschafter des Liberalismus die Gelegenheit, die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise zu analysieren, und gangbare Auswege aufzuzeigen.

Huerta de Soto beschreibt dabei nicht nur historische Parallelen immer wieder auftretender Finanzkrisen, er bietet zugleich eine stichhaltige und nachvollziehbare Erklärung dieser Krisen, in deren Mittelpunkt die willkürliche Ausweitung der Geldmenge durch die Zentralbanken steht. Auch die gegenwärtige Krise wurde demnach durch eine unkontrollierte Kreditausweitung ausgelöst, welche massive Fehlinvestitionen zur Folge hatte.

Download LI-Paper (19 Seiten, PDF)

Dezember 2010

wirtschaftliche-freiheit category logo