Edition Liberales Institut

  • 2018

    Staatliche Regulierung: Wie viel und überhaupt?

    Trotz jahrzehntelanger politischer Bekenntnisse zu einem schlanken Staat und weniger Bürokratie geht der Trend unweigerlich in eine andere Richtung. Immer mehr Gesetze und Vorschriften werden auf allen Staatsebenen produziert. Die Anzahl Beamter wächst unaufhaltsam. Nicht nur wirtschaftliche Aktivität, auch persönliche Lebensstile werden zunehmend von A bis Z reguliert und von staatlichen Anordnungen dominiert. Diese besorgniserregende Entwicklung erdrückt individuelle und unternehmerische Freiheiten und schadet letztlich der Lebensqualität aller.

    Pierre Bessard und Olivier Kessler, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2017

    Markt für Bildung - Die Vorteile von Vielfalt und Wettbewerb

    Markt und Wettbewerb in der Bildung? Für viele ein Tabubruch. Die Kontrolle des Staates und der Politik über die Organisation, das Angebot und die Finanzierung von Bildung scheint wenig umstritten. Und doch besteht vielfältige Kritik an der staatlichen Bildung. Sie reicht von der mangelnden Effizienz öffentlicher Angebote über Fehlanreize der Anbieter und Abnehmer bis zu fragwürdigen Bildungsergebnissen.

    Pierre Bessard und Christian Hoffmann, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2017

    Wilhelm Röpke heute

    Wilhelm Röpke (1899-1966) gehört zu den herausragenden liberalen Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Weniger, weil er bahnbrechende Theorien entwickelt hätte, sondern weil er das Paradebeispiel des engagierten und couragierten Sozialwissenschaftlers darstellt. Während dreier Jahrzehnte spielte er eine entscheidende Rolle in seiner Wahlheimat, der Schweiz — die er in vielerlei Hinsicht als das ideale Land ansah — sowie im Nachkriegsdeutschland bei der Verteidigung der freien Marktwirtschaft, die in einem Rechts- und Wertesystem eingebettet sein soll. Seine Erkenntnisse basierten vornehmlich auf der freiheitlichen Schule der Nationalökonomie in der Tradition vor allem von Ludwig von Mises, seinem «Meister und Freund».

    Pierre Bessard (Hrsg.)

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2017

    Warum die Politik versagt. Diagnosen eines Ökonomen

    Die Bürger müssen sich oft zwangsweise mit der Politik befassen, weil die Politik sie immer härter anfasst. Sie will ihnen neue Ge- und Verbote auferlegen, beschlagnahmt rund die Hälfte ihrer Einkommen durch Besteuerung, Abgaben und obligatorische Prämien, und sie versucht immer häufiger, die Bürger durch Gesetze, Lenkungsabgaben und Nudging umzuerziehen.

    Silvio Borner

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2016

    Sackgasse Sozialstaat: Alternativen zu einem Irrweg

    3. überarbeitete, aktualisierte Auflage
    Der Sozialstaat gerät zunehmend in eine Schieflage. Er zeichnet sich durch unaufhörliches Ausgabenwachstum, abnehmende Zielgenauigkeit und die Auszehrung seiner finanziellen und ethischen Grundlagen aus. Die individuelle Vorsorge wird verdrängt, die Eigenverantwortung unterhöhlt. Dadurch steigen die Risiken, die Kosten und die Schulden des Staates, während die Freiheiten des Einzelnen immer mehr eingeschränkt werden.

    Pierre Bessard und Christian Hoffmann, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2015

    Befreit die Unternehmer!

    Unternehmer sind die Schrittmacher einer Gesellschaft. Ihre Entscheidungen bestimmen über unsere Produkte und Dienstleistungen, Arbeitsplätze und Gewinne, Technologien und Umwelt. Ihre Ideen, Investitionen und Innovationen stellen das Gewohnte in Frage, sie treiben Veränderungen voran und ermöglichen so Wohlstand. Wo andere nur erhalten und (um)verteilen wollen, schaffen Unternehmer Neues.

    Christian Hoffmann, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2015

    Europa: Die Wiederentdeckung eines grossen Erbes

    EU und Europa — häufig werden beide gleichgesetzt. Immer stärker konzentriert sich die politische Macht in Europa in den Händen der EU. Die Eigenständigkeit der europäischen Nationalstaaten erodiert. Doch auch von unten geraten die Nationalstaaten unter Druck: Diverse Regionen Europas streben nach Unabhängigkeit.

    Pierre Bessard, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2014

    Schweizer Politik im ökonomischen Praxistest

    «Marktversagen» ist heute ein beliebtes Schlagwort der öffentlichen Debatte. Jeder gesellschaftliche Missstand wird kurzerhand «dem Markt» in die Schuhe geschoben. Das ist bequem für die Politik und ihre Beobachter in Medien und Wissenschaft. Doch ist es auch zutreffend? Wie viele aktuelle Missstände sind in Wahrheit auf «Politikversagen» zurückzuführen?

    Silvio Borner

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2013

    Heilung für das Gesundheitswesen

    Die Gesundheit ist dem Menschen ein wertvolles Gut. Ein hochwertiges Gesundheitssystem ist darum ein Merkmal entwickelter Gesellschaften. Doch die Gesundheitssysteme des Westens befinden sich in der Dauerkrise: Explodierende Kosten führen zu immer mehr Regulierung und schliesslich zu einer Rationierung von Leistungen. Warum versagt ausge-rechnet das so wichtige Gesundheitssystem? Wie kann seine Krise überwunden werden?

    Pierre Bessard und Alphonse Crespo, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2013

    Nachteil Erbschaftssteuer

    Der Wohlfahrtsstaat steht unter Druck. Ständig steigende Ausgaben führen zu immer höheren Schuldenbergen. Die Politik sucht verzweifelt nach neuen Staatseinnahmen, Steuererhöhungen sind europaweit an der Tagesordnung. In der Schweiz wird die Frage einer bundeseinheitlichen Erbschaftssteuer wieder aktuell.

    Pierre Bessard, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2012

    Das Ende der Armut: Chancen einer globalen Marktwirtschaft

    Der Internationale Index für wirtschaftliche Freiheit zeigt: seit Ausbruch der Finanzkrise befindet sich die Marktwirtschaft weltweit auf dem Rückzug. Protektionistische Massnahmen und milliardenschwere Ausgabenprogramme stärken den Einfluss des Staates — zu Lasten privater Eigentumsrechte.

    Christian Hoffmann und Pierre Bessard, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2011

    Dem Schweizer Liberalismus auf der Spur / Sur les traces du libéralisme suisse

    Ist der Liberalismus heute in Gefahr? Eine beispiellose Welt-Finanzkrise hat Interventionen auf den Plan gerufen, die einmal mehr das Gleichgewicht zwischen der Freiheit und dem Staat zu erschüttern drohen. Hierbei steht die Schweiz erneut als Ausnahme da, doch kann sie sich dem Druck von aussen entziehen?

    Le libéralisme est-il aujourd'hui en danger? Une crise financière mondiale sans précédent a conduit à des interventions qui semblent bouleverser une fois de plus l'équilibre entre liberté et État. La Suisse fait à nouveau figure d'exception, mais peut-elle se dérober à la pression de l'extérieur?

    Pierre Bessard, Olivier Meuwly, Hrsg./dir.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2011

    Sackgasse Sozialstaat: Alternativen zu einem Irrweg

    Der Sozialstaat ist gescheitert! Seine kollektiven Umverteilungssysteme sind nicht mehr in der Lage, die Bürger vor Armut, Krankheit oder Arbeitslosigkeit zu schützen. Ständiges Ausgabenwachstum und eine anhaltende Auszehrung der Finanzierungsbasis zeichnen die heutigen Strukturen aus, und führen in eine Verschuldungsspirale. Systemische Grossrisiken, Finanz- und Wirtschaftskrisen sind die Folge — wie aktuelle Entwicklungen in Europa eindrucksvoll zeigen.

    Christian Hoffmann und Pierre Bessard, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2009

    Die richtigen Lehren aus der Finanzkrise

    Kritische Analysen und Stellungnahmen, die die Finanzkrise neu bewerten: Mehr Markt und Wettbewerb sind die einzigen Mittel gegen Geld- und Finanzkrisen. Es ist höchste Zeit, aus Schaden klug zu werden!

    Christian Hoffmann und Pierre Bessard, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen

  • 2009

    Natürliche Verbündete - Marktwirtschaft und Umweltschutz

    Eine umfassende Zusammenstellung, die mit gängigen Vorurteilen aufräumt und innovative Ideen und Konzepte vorstellt.

    Pierre Bessard und Christian Hoffmann, Hrsg.

    edition-liberales-institut

    mehr lesen